Liebe Bürgerinnen und Bürger,

1987, als wir aus Moskau vom Studium kommend, eine Dreiraumwohnung für uns und unser Kind im Bauch erhalten haben, hieß der Bezirk Marzahn und war schon fast zu Ende gebaut. Neben den Häusern Spielplätze, Kindergärten, eine Kaufhalle, eine Poliklinik mit allen Ärzten. Eine gute Planung finde ich, auch wenn es in der Konsumkaufhalle nicht immer alles gab, aber Grundnahrungsmittel immer. Auch wenn man nicht sofort einen Termin bekam, man konnte davon ausgehen, dass jeder Arzt in der Poliklinik dein gesamtes Gesundheitsbild hatte.

Die heutigen Gärten der Welt waren gerade als Park für die Bewohner eingerichtet, die nicht alle einen Garten haben konnten und mein Sohn erhielt vom Bürgermeister ein Glückwunschschreiben, weil er im Jahr des 750. Geburtstag von Berlin geboren wurde.

Fast 10 Jahre später ließ ich mich dann für 18 Jahre sehr intensiv mit der lokalen Politik ein und konnte sehen, wie viele Bürgerinnen und Bürger sich für ihren Bezirk engagieren- in Gremien, als interessierte Bürger, in Vereinen, in Behörden, als Privatpersonen im Umfeld. Diese Bürger ernst zu nehmen, war mir immer wichtig und so verfolge ich auch heute noch, mit welchem Engagement man sich um unseren Bezirk kümmert.

Ich gratuliere allen Bürgerinnen und Bürgern und vor allem den vielen Engagierten zum 40. Geburtstag! Mögen die nächsten Jahre mit der Hilfe aller noch viel schöner werden. Luft nach oben ist da!

Herzlichst Petra Wermke

Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin

Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung

Über uns

marzahn hellersdorf beste aussichtenMarzahn-Hellersdorf war und ist über die Jahre durch eine hohe Dynamik in der demografischen, städtebaulichen und wirtschaftlichen Entwicklung geprägt und hat sich zu einem sehr liebens- und wohnenswerten Berliner Bezirk entwickelt. Marzahn-Hellersdorf ist mit 40 Jahren jüngster Bezirk der Hauptstadt und steht in mehrfacher Hinsicht für Berlins beste Aussichten.